Schick
 

... winzig gefaltet aus Papier: in einer Geldbörse, gesehen in Jordanien 1995, als Talisman, in filigraner Schrift mit Koransuren bedeckt

Erste Faltbilder entstehen 1999 im Reiseatelier Luxor Westbank/Ägypten

Falten wird Technik, zuerst, um dem vom Wasser gewelltem Papier Struktur  und Rhythmus zu geben

gefaltet - einer Zelle oder Körperzelle ähnlich

entfaltet zu: Schatzkarten, Landkarten des Seins, ein rhythmisches Hologramm,,

Wortklang, im Licht-Quantenraum,

... im pharaonischen Ägypten soll es eine Nassfalttechnik gegeben haben, lese ich irgendwann, später ...

Die Luxor-Atelier Werke waren 2001 in Wien ausgestellt: „Isis trauert“, Galerie Fichtegasse 1



zurück/back

 

faltbild  

folding picture

FALTUNG


Wortgrund

Verwerfung

sieben Städte lagern

im alten Meer

ein Plan

erneuert ihre Bewohner

sie warten: auf Faltung

mineralische Verwerfung

magnetisch den Polsprung

in neues Land




SPURENLESE MAROKKO




Schick, bildrecht, literarmechana Wien  2016